Aquarium Knowhow
Wie richte ich ein Aquarium ein?

Schnecken im Aquarium


posthornschnecke Neben Zierfischen, Garnelen und Krebsen sind Schnecken (Gastropoda) eine gute Ergänzung für unsere Aquarien. Sie sind gute Vertilger von Futterresten, abgestorben Pflanzenteilen und Aas. Ebenfalls sind sie nicht zu unterschätzen bei der Algenbekämpfung. Die Schnecken sind ein sehr gutes Beobachtungsobjekt und reagieren genauso empfindlich wie andere Aquarienbewohner auf Veränderungen der Wasserqualität.

Zum Beispiel können Sie gut beobachten, dass bei einem Überschuss von Futterresten, die Population sprunghaft steigt.

Leider gibt es jedoch nicht nur nützliche Schneckenarten. Einige Raubschnecken fressen Aquarienpflanzen oder sogar andere, nützliche Schnecken.

Wie bei Zierfischen und Garnelen gab es in den letzten Jahrzehnten regelrechte Quantensprünge in der Zucht und Pflege dieser Tiere.Durch intensive Selektion ist es verschiedenen Züchtern gelungen, außergewöhnlich Farb- und Wuchsformen hervor zubringen, die heute im Handel erhältlich sind.

Auf die folgenden Schneckenarten wollen wir nun kurz näher eingehen:

  1. Apfelschnecken

  2. Posthornschnecken

  3. Turmdeckelschnecken

  4. Blasenschnecken



top