Aquarium Knowhow
Wie richte ich ein Aquarium ein?

Zierfische im Aquarium


siamesische-kampffisch-betta-splendens-halfmoon Egal ob Einzelgänger, Paarschwimmer, Schwarmfische...es ist wichtig das Sie Ihre zukünfigen Lieblingszierfische wohl überlegt aussuchen und so viel wie möglich über sie wissen. Manche von Ihnen sind revierbildende Zierfische (z.B.: Zwergbuntbarsche ) die, wenn die Vorausetzungen nicht optimal sind, sich und ihre Mitbewohner in permanenten Stress versetzen und somit auf  Dauer das Immunsystem schwächen.

Bei der Auswahl Ihrer Zierfische, wir gehen von einem Gesellschaftsbecken aus, sollten Sie also folgende Überlegungen machen:

  • Welchen Temperaturbereich vertragen meine Wunschkandidaten? l-welse
  • Wieviel Platz benötigen sie?
  • Vertragen die Zierfische meine Wasserwerte?
  • Wieviel Arten will und kann ich unterbringen? Auch hier gilt: “Weniger ist oft mehr”. Gemeint ist, sich auf wenige Arten zu konzentrieren. Sinn macht es, pro Schicht (Wasseroberfläche, mittlere Region und Boden) jeweils nur eine Art auszuwählen.  Beispielsweise wählt man für Oben die Beilbauchsalmler, für die Mitte Neonsalmler und für den Boden eine passende Panzerwelsart aus.

Beliebte Zierfischarten

Guppy (Poecilia reticulata)

  • Schwierigskeitgrade: leicht guppy-Poecilia-reticulata
  • Endgröße: ca. 6 cm (langflossige Arten)
  • Vorkommen: Südamerika, Mittelamerika
  • Geschlechtsunterschied: Weibchen besitzen einen Eifleck und eine fächerartige Afterflosse (beim Männchen ist an dieser Stelle das längliche Begattungsorgan)
  • Futter: Allesfresser
  • Mindestbeckengröße: 56 Liter
  • bevorzugter Schwimmbereich: Mitte und Oben
  • Temperaturbereich: 22- 27 °C
  • pH-Toleranz: 6 bis 8
  • optimale Wasserhärte: von weich bis hart
  • Vermehrung: lebendgebärend
  • Sozialverhalten:  friedlicher Schwarmfisch
  • Sonstiges: sehr beliebter Aquarienfisch, Achtung: Explosionsartige Vermehrung

Black Molly (Poecilia sphenops)

  • Schwierigskeitgrade: einfach dalmatiner-molly-poecilia-latipinna
  • Endgröße: Männchen ca. 8 cm , Weibchen ca. 10 cm
  • Vorkommen: Südamerika, Mittelamerika
  • Geschlechtsunterschied: Weibchen haben eine deutlich größer Wuchsform
  • Futter: Allesfresser
  • Mindestbeckengröße: ab 80 Liter
  • bevorzugter Schwimmbereich: überall
  • Temperaturbereich: 25 -30 °c
  • pH-Toleranz: 6 bis 8
  • optimale Wasserhärte: 12 – 30°
  • Vermehrung: lebendgebärend
  • Sozialverhalten: Gruppentier (ab 5 Tieren)
  • Sonstiges: einfache Vermehrung

Platys (Xiphophorus maculatus)

  • Schwierigskeitgrade: einfach
  • Endgröße: 5 cm
  • Vorkommen: Mexico
  • Geschlechtsunterschied: Männchen sind kleiner und intensiver gezeichnet
  • Futter: Allesfresser
  • Mindestbeckengröße: 60 cm Beckenlänge
  • bevorzugter Schwimmbereich: Oberfläche
  • Temperaturbereich: 18 -28 °C
  • pH-Toleranz:7 – 8,5
  • optimale Wasserhärte: 5° – 25°
  • Vermehrung: lebendgebährend
  • Sozialverhalten: Schwarmfisch
  • Sonstiges:


Neonsalmler (Paracheirodon innesi)

  • Schwierigskeitgrade: einfach bis mittel (Vermehrung jedoch für Fortgeschrittene)
  • Endgröße: 4 cm
  • Vorkommen: aus dem Amazonas, Mexico
  • Geschlechtsunterschied: Männchen besitzt schlankere Form
  • Futter: Flockenfutter, Frostfutter, Lebendfutter (alles nicht zu groß)
  • Mindestbeckengröße: 60 cm Beckenlänge
  • bevorzugter Schwimmbereich: Mitte
  • Temperaturbereich: 20 – 28 °C
  • pH-Toleranz: 5 – 7
  • optimale Wasserhärte: Gesamthärte 3°-10°
  • Vermehrung: Freilaicher
  • Sozialverhalten: Schwarmfisch
  • Sonstiges: durch seine rot und blaue Neonfarbe unheimlich beliebt

Panzerwels (Corydoras paleatus)

  • Schwierigskeitgrade: einfach
  • Endgröße: bis zu 8 cm
  • Vorkommen: Uruguay
  • Geschlechtsunterschied: Rücken und Afterflosse sind beim Männchen spitzer
  • Futter: Allesfresser (durchpflügen den Bodengrund)
  • Mindestbeckengröße: 56 Liter
  • bevorzugter Schwimmbereich: Boden
  • Temperaturbereich: 18 – 29°C
  • pH-Toleranz: 6 – 8
  • optimale Wasserhärte: mittel
  • Vermehrung: Laichen an Steinen, Wurzeln oder ähnlichem (ca. 130 Eier)
  • Sozialverhalten: Gruppentier
  • Sonstiges:  Teil der Wasseröberfläche freihalten da die Welse gelegentlich Luft holen müssen ( Darmatmer)

Antennenwels (Ancistrus dolichopterus)

  • Schwierigskeitgrade: einfach
  • Endgröße: 15 cm
  • Vorkommen:  Südamerika
  • Geschlechtsunterschied: Männchen besitzt das sogenannte Geweih auf dem Kopf
  • Futter: hauptsächlich Algen
  • Mindestbeckengröße: 80 cm Beckenlänge
  • bevorzugter Schwimmbereich: Bodengrund
  • Temperaturbereich: 20 -28°C
  • pH-Toleranz: 6 – 8
  • optimale Wasserhärte: mittel
  • Vermehrung: laicht in Höhlen oder ähnlichem, ca. 80 Eier
  • Sozialverhalten: Einzelgänger
  • Sonstiges: können ein Alter von 15 Jahren erreichen, mag Strömung

Sumatrabarbe  (Puntius tetrazona)

  • Schwierigskeitgrade: einfach (Fortpflanzung jedoch für Fortgeschrittene) sumatrabarbe-Puntius-tetrazona
  • Endgröße: ca. 6 cm
  • Vorkommen: Sumatra, Borneo
  • Geschlechtsunterschied: Männchen verfügen über eine kräftigere Zeichnung, Weibchen sehen kompakter (rundlicher) aus
  • Futter: Allesfresser
  • Mindestbeckengröße: Mindestbeckenlänge 60 cm, eher mehr
  • bevorzugter Schwimmbereich:
  • Temperaturbereich: 20 -29 °C
  • pH-Toleranz: 6 -8
  • optimale Wasserhärte: weich bis mittel
  • Vermehrung: Freilaicher (bis zu 500 Eier die willkürlich im Becken fallen gelassen werden)
  • Sozialverhalten: Schwarmfisch (mindestens 10 Fische)
  • Sonstiges: auch unter dem Namen Viergürtelbarbe bekannt



top